Arthrose des Kniegelenks 1 Grad: Behandlung, Symptome, Ursachen

Das am meisten belastete Gelenk im menschlichen Körper ist das Knie. Deshalb leidet er häufiger an verschiedenen Krankheiten als andere. Arthrose des Kniegelenks 1 Grad (Gonarthrose 1 Grad) ist eine fortschreitende Pathologie der destruktiven Natur. Ohne angemessene Behandlung kann die Krankheit zu völliger Unbeweglichkeit der Extremität führen, da das Gelenk in der Regel vollständig zerstört oder verschmolzen ist(Ankylose).

Ursachen der Pathologie

Gonarthrose des Kniegelenks kann die folgenden Faktoren hervorrufen:

  1. Starker Verschleiß des Knorpelgewebes. Dies geschieht aufgrund einer starken Belastung, zum Beispiel bei Fettleibigkeit, aufgrund einer Deformation des Bewegungsapparates (angeboren oder erworben).
  2. Deformation des Knorpels des Kniegelenks aufgrund einer Infektionskrankheit oder eines entzündlichen Prozesses (Bursitis, Arthritis).
  3. Trauma oder postoperative Komplikationen.
  4. Verletzung von Stoffwechselvorgängen im Körper oder im Gelenk, insbesondere.

Die Diagnose von Gonarthrose ersten Grades sieht vor, die genaue Ursache der Entwicklung der Krankheit herauszufinden, was eine angemessene und wirksame Behandlung ermöglicht.

Symptome der Krankheit

Bei 1 Grad der Entwicklung von Gonarthrose des Kniegelenks können die Zeichen nicht beachtet werden, da Sie wenig ausgeprägt sind. Meistens schreibt der Patient einfach einen solchen Zustand für Müdigkeit oder übermäßige körperliche Belastung ab. Je früher die Anzeichen erkannt werden, desto schneller beginnt jedoch die Behandlung und Genesung des Gelenks.

So können wir solche Symptome der Pathologie unterscheiden:

  1. Schmerzsyndrom. Bei 1 Grad Gonarthrose ist es sehr schwach ausgeprägt und ist nicht konstant. Schmerzen im Kniegelenk können nur nach starker körperlicher Anstrengung gefühlt werden. Dabei geht es im Ruhezustand schnell weiter. Manchmal können unangenehme Empfindungen als Reaktion auf wechselnde Wetterbedingungen auftreten.
  2. Verletzung der motorischen Funktion. Dies liegt daran, dass es im Knorpel zwar minimale, aber immer noch Veränderungen gibt. Der erste Grad der Gonarthrose unterscheidet sich dadurch, dass Steifheit erst am morgen zu spüren ist. Außerdem kann man während der Bewegung ein Knirschen im Knie hören. Das Gelenk wird jedoch im Laufe des Tages entwickelt und die Steifigkeit verschwindet.
  3. Gelenkdeformität. Dieser Grad der Gonarthrose sieht keine starke Zerstörung des Knorpelgewebes vor, die äußeren Anzeichen einer Deformation sind nicht wahrnehmbar. Während des Tages nach der Belastung des Kniegelenks können Schwellungen im betroffenen Bereich auftreten.

Im ersten Grad ist die Pathologie durch eine noch kleine Anzahl von Zerstörung gekennzeichnet, so dass die Symptome nicht stark ausgedrückt werden und der Patient sich nicht an den Arzt wendet. Die frühere Behandlung von Gonarthrose ermöglicht jedoch die vollständige Wiederherstellung der Funktionalität des Kniegelenks und verhindert weitere destruktive Prozesse. Obwohl die Krankheit nicht vollständig geheilt werden kann. Sie kann erheblich gebremst werden.

Wichtig! Nachdem die ersten Anzeichen von Gonarthrose identifiziert wurden, können Sie mit der Behandlung der Pathologie beginnen.

Diagnose

Trotz der Tatsache, dass die Gonarthrose nicht vollständig geheilt wird, sollte die Therapie nur nach einer gründlichen Diagnose durchgeführt werden. Es sieht solche Maßnahmen vor:

  1. Externe Untersuchung des Kniegelenks.
  2. Beschreibung der Symptome des Patienten und Sammlung von Anamnese.
  3. Röntgenaufnahme des Kniegelenks, die eine genaue Diagnose ermöglicht. Auf dem Bild ist eine Verengung des gelenkschlitzes zu sehen.

Merkmale der medikamentösen Behandlung

Zur Behandlung von Gonarthrose ersten Grades werden solche Medikamente verwendet:

  1. Chondroprotektoren. Sie müssen in Kursen eingenommen werden. Ohne Sie ist eine Therapie der Arthrose ersten Grades nicht möglich. Diese Medikamente tragen zur Wiederherstellung des Knorpelgewebes bei und schützen es vor weiterer Zerstörung. Diese Medikamente umfassen Inoltra, teraflex, Arteparon, Dona.
  2. Lokale Mittel-Salben für Arthrose des Kniegelenks. Sie haben eine Wärmende und schmerzlindernde Wirkung. Durch solche Mittel im Gelenk verbessert sich die Durchblutung und der Stoffwechsel, auch die Ernährung des Knorpels wird besser. Unter diesen Mitteln sind die beliebtesten Salben Diclofenac, Finalgon, Viprosal.

Behandlung von Arthrose des Kniegelenks anfangs wird lange genug dauern, so dass alle Medikamente für die langfristige Einnahme ausgelegt sein sollten. In diesem Fall sollten Medikamente nur von einem Arzt verschrieben werden.

Therapeutische gymnastik und Ernährung

Das Gelenk kann sich nur dann normal erholen, wenn die körperliche Belastung dosiert ist. Andernfalls wird der Verschleiß des Knorpels schneller auftreten. Daher sieht Gonarthrose den Verzicht auf langes gehen vor, das tragen großer schwerer Gegenstände, das anheben der Stufen.

Übungen der therapeutischen Sportkultur müssen reibungslos durchgeführt werden, und Bewegungen werden ohne unnötige Belastung des Kranken Fußes durchgeführt.

Wichtig! Keine der übungen der Heilgymnastik sollte von Schmerzen begleitet werden. In den ersten Stadien der Behandlung können übungen nicht mehr als 10 Minuten pro Tag durchgeführt werden. Aber dann erhöht sich die Dauer der körperlichen Aktivität allmählich auf eine halbe Stunde.

Der Heilgymnastik-Komplex kann aus nur wenigen übungen bestehen:

  • Nehmen Sie eine Position auf dem Rücken liegend. Das im Knie begradigte Bein wird von der Basis auf eine Höhe von 15-20 cm angehoben. Halten Sie die Extremität so viel wie der Patient kann. Überanstrengung des Fußes ist es nicht Wert.
  • Die Position ist ähnlich wie die Vorherige. Jetzt müssen Sie das begradigte Bein um einen Abstand von 20 cm vom Boden heben und langsam in die Ausgangsposition senken. Diese übung wird 8 mal wiederholt.

Selbst mit dem ersten Grad der gelenkarthrose können Sie keine Beugung und Beugung der Knie, Kniebeugen, viel laufen durchführen.

Merkmale der Ernährung

Da die Ursache der Arthrose des Kniegelenks 1 Grad ein großes Körpergewicht sein kann, muss es unbedingt reduziert werden. Selbst eine leichte Entlastung der Masse wird die Beschwerden in den Knien reduzieren, die Intensität der Schmerzen reduzieren. Natürlich ist es notwendig, eine bestimmte Diät einzuhalten, um Gewicht zu reduzieren.

Zum Beispiel sollten kalorienreiche Lebensmittel, saure Früchte und Säfte, Vollmilch, fetthaltige Fleisch-und Fischsorten aus der Ernährung ausgeschlossen werden. Es ist notwendig, solche Empfehlungen zu befolgen:

  • Es ist notwendig, fraktioniert zu Essen, mindestens 5 mal am Tag, nicht zu viel zu Essen;
  • Ständig kontrollieren Sie Ihre Masse;
  • Zwischen den Mahlzeiten sollten keine großen Lücken vorhanden sein;
  • Essen muss gut gekaut werden;
  • Sie sollten nicht nach 18 Uhr Essen.

Volksbehandlung und Prävention

Sie können versuchen, die Vorgestellte Krankheit mit Hilfe von Volksheilmitteln zu heilen. Verwenden Sie Sie zur Behandlung von Arthrose des Kniegelenks zu Hause, natürlich, sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt. Solche Rezepte können nützlich sein:

Apfelessig mit Honig. Um das Produkt vorzubereiten, müssen Sie einen Löffel Honig mit 3 Löffeln Essig kombinieren.Die Mischung wird auf das betroffene Gelenk aufgetragen und zusätzlich mit einem Kohlblatt bedeckt. Auf dem Knie wird ein zellophanfilm und ein warmes Taschentuch aufgetragen. Es ist notwendig, eine solche Kompresse täglich für die Nacht zu machen. Sie können es am morgen entfernen, aber die maximale Wirkung kann erreicht werden, wenn Sie die Kompresse halten, bis die Kohlblätter getrocknet sind. Der Behandlungsverlauf beträgt 1 Monat;
Ficus-Tinktur. Mittlere gewaschene Blätter der pflanze müssen auf einem Fleischwolf gedreht werden, 100 G Wodka verdünnen. Das Mittel wird für etwa 3 Wochen infundiert. In diesem Fall sollte der Behälter an einem dunklen Ort sein, an dem die Temperatur 17 Grad nicht überschreitet. Bewahren Sie das Medikament im Kühlschrank auf, und es ist wünschenswert, es vor dem Gebrauch zu belasten. Vor dem reiben des Knies sollten Sie ein warmes Bad mit Salz nehmen. In diesem Fall ist es wünschenswert, die Tinktur auf 37 Grad aufzuwärmen. Nach dem reiben sollte das Knie mit einem warmen Taschentuch eingewickelt werden. Der Behandlungsverlauf beträgt 10 Tage.

Prävention von Pathologie

Trotz der Tatsache, dass die Krankheit im ersten Stadium praktisch keine körperlichen Beschwerden verursacht, kann Sie mit schwerwiegenden Folgen behaftet sein. Daher ist es besser, die Krankheit zu verhindern.

Um dies zu tun, ist es wünschenswert, vorbeugende Maßnahmen durchzuführen:

  1. Regelmäßig gymnastik, übungen machen.
  2. Vermeiden Sie zu viel Belastung der Gelenke.
  3. Infektionskrankheiten, entzündliche Prozesse und Verletzungen rechtzeitig behandeln.
  4. Nicht zu viel Essen und das Körpergewicht überwachen.

Solche Maßnahmen helfen, die normale Funktionalität des Gelenks zu erhalten. Das sind alle Merkmale der Pathologie. Gesundheit!

Bewerten Sie den Artikel:
Insgesamt Schätzungen: 0, Durchschnitt: 0.00 von 5, Sie haben bereits eine Bewertung
Teilen Sie in sozialen Netzwerken
Kommentare zum Artikel
Es gibt noch keinen Kommentar - werde der erste