Deformierende Kniearthrose: Symptome, Behandlung 1, 2, 3 Grad

Deformierende Arthrose manifestiert sich durch Schmerzen und Knirschen im Kniegelenk, eingeschränkte Beweglichkeit. Die Pathologie wird normalerweise bei Menschen über 40 Jahren, hauptsächlich Frauen, diagnostiziert. Die Behandlung der deformierenden Arthrose ist konservativ. Analgetika und chondroprotektoren werden verwendet, physiotherapeutische und Massageanwendungen werden durchgeführt. Bei einer ausgeprägten Deformation des Kniegelenks wird den Patienten ein chirurgischer Eingriff gezeigt.

Beschreibung der Pathologie

Deformierende Arthrose ist eine degenerative und dystrophische Erkrankung, die zunächst den hyalinknorpel betrifft. Es wird brüchig, rissig, verliert die Fähigkeit, Stoßbelastungen beim gehen zu mildern. Dies führt zu einer Verformung der Oberflächen der Tibia und Femur, die Bildung von Knochen Wucherungen — Osteophyten. Während der Bewegung, Beugung und Dehnung des Knies verletzen Sie die Weichteile, drücken die Nervenenden und Blutgefäße zusammen. Die gelenktasche, Bänder, Muskeln, sehnen sind allmählich in den pathologischen Prozess involviert.

Grade und Formen

Es gibt zwei Formen der deformierenden Arthrose-primäre und sekundäre. Letzteres tritt vor dem hintergrund der bereits im Körper vorhandenen entzündlichen, endokrinen, metabolischen Pathologien oder früheren Verletzungen auf. Primäre Arthrose betrifft zunächst gesunden Knorpel. Am häufigsten tritt es im Alter als Folge der natürlichen Alterung des Körpers auf.

1 Grad

In der Anfangsphase der Arthrose hält der Knorpel Feuchtigkeit schlecht, wird Locker. Eine Person wird durch schwache unangenehme Empfindungen gestört, normalerweise nach einem langen Spaziergang, Gewichtheben. Sie verschwinden ziemlich schnell nach einer kurzen Pause. Gelegentlich gibt es eine leichte Schwellung des Knies in den Morgenstunden. Das Gelenk ist nicht deformiert.

2 Grad

Aufgrund der Bildung von multiplen Osteophyten treten Schmerzen auch nach kurzen Spaziergängen auf, begleitet von Crunches, Klicks. Am morgen schwillt das Knie an, für 30-60 Minuten gibt es Steifheit der Bewegungen. Werden gewohnheitsmäßig "Start" Schmerzen, die bei den ersten Schritten nach einem langen Aufenthalt in einer Position des Körpers auftreten.

3 Grad

Schmerzen im Kniegelenk stören eine Person sowohl in den Tages-als auch in den Nachtstunden. Knochenstrukturen sind verformt, so dass beim gehen eine Person schmunzelt. Wenn er sich bewegt, muss er einen Stock oder Krücken benutzen. Eine teilweise oder vollständige Verschmelzung des gelenkspaltes führt zu einer starken Einschränkung der Beweglichkeit. Die Partikel des abgestorbenen Knorpels bewegen sich frei in der gelenkhöhle, und wenn Sie zwischen den beiden Knochenoberflächen getroffen werden, provozieren Sie eine Blockade des Knies.

Ursachen der deformierenden Arthrose des Kniegelenks

Arthrose entwickelt sich oft vor dem hintergrund von entzündlichen Erkrankungen des Kniegelenks — rheumatoide, reaktive, Gicht-Arthritis. Dazu prädisponieren Sklerodermie, systemischer Lupus erythematodes, neurologische Pathologien. Menschen mit angeborener bänderschwäche gehören zur Risikogruppe. In Ihrem Körper wird ein spezielles «überstreckbares Kollagen»produziert. Aufgrund der hohen Elastizität der Bänder treten oft Verstauchungen, Subluxationen, Brüche auf, um Bereiche grober fibröser Gewebe zu bilden. In der Folge wird dies die Ursache für die Entwicklung von Arthrose.

Übergewicht

Bei übergewichtigen Menschen erfahren die Kniegelenke erhöhte Belastungen. Auf der Oberfläche der knorpelschicht werden Mikrorisse gebildet, die nicht immer Zeit haben, sich rechtzeitig zu erholen. Die Fläche der Gewebeschädigung nimmt langsam, aber stetig zu, gefolgt von einer umfangreichen Zerstörung des Gelenkknorpels.

Erhöhte Belastung der unteren Extremitäten

Es ist die erhöhte Belastung der Knie, die in Jungen Jahren die Entwicklung einer deformierenden Arthrose verursacht. Besonders oft wird die Pathologie bei Gewichthebern, Läufern festgestellt. Die Wahrscheinlichkeit einer vorzeitigen Zerstörung des Knorpels ist bei jenen Menschen hoch, die sich entschieden haben, nach 40 Jahren Sport zu treiben oder die körperliche Aktivität aufgrund des Alters nicht zu reduzieren.

Bewegungsarme Lebensweise

Die Pathogenese der Arthrose basiert auf einer unzureichenden Aufnahme von Nährstoffen aus der Synovialflüssigkeit in den Knorpel. Die Ursache der trophischen Störung ist eine Verschlechterung der Durchblutung, einschließlich als Folge einer sitzenden Lebensweise. Bei geringer Motorischer Aktivität wird das Blut gerinnt, es zirkuliert langsamer durch die Gefäße. Signifikant erhöht das Risiko von Arthrose nicht nur Knie, sondern auch Hüfte, Schulter, Sprunggelenke.

Verschiedene Knieverletzungen

Jede Verletzung geht nicht ohne Folgen, auch wenn eine rechtzeitige und kompetente konservative oder chirurgische Behandlung durchgeführt wird. Nach intraartikulären Frakturen, Bänderrissen, sehnen, Menisken werden einzelne Bereiche der gelenkstrukturen durch Gewebe ersetzt, die keiner funktionellen Aktivität entzogen sind.

Stoffwechselstörungen und Durchblutungsstörungen

Deformierende Arthrose kann durch Pathologien ausgelöst werden, bei denen der Stoffwechsel im Körper gestört ist. Dies ist Diabetes, Gicht, Hypo - und Hyperthyreose, nebennierenerkrankungen. Um die Durchblutung der weichen, Knorpel und Knochengewebe führen Thrombophlebitis, chronische venöse Insuffizienz, Krampfadern, Störungen der Hämatopoese.

Allgemeine Symptome und Anzeichen

Die führenden Symptome einer deformierenden Arthrose sind Schmerzen beim langen gehen, Treppensteigen, Knirschen und Schwierigkeiten bei der Durchführung von flexions-und streckbewegungen.

Schmerzempfindung

Schwache Beschwerden, die im 1-Stadium der Arthrose auftreten, werden im Endstadium in anhaltende akute, brennende, durchdringende Schmerzen umgewandelt. Sie erscheinen auch in den Nachtstunden, was zu zerbrechlichkeit, erhöhter Müdigkeit, Schläfrigkeit führt. Um einzuschlafen, muss eine Person lange nach der Position des Körpers suchen, in der keine Schmerzen zu spüren sind.

Synovitis

Der Verlauf der Arthrose wird oft durch Synovitis kompliziert-eine Entzündung der synovialhaut. Das Knie schwillt an, die Haut wird heiß an. Beim Druck wird eine kleine, abgerundete Dichtung mit einer sich bewegenden Flüssigkeit gefunden. Synovitis kann klinisch durch einen Anstieg der Allgemeinen Körpertemperatur, Schüttelfrost, Magen-Darm-Störungen, insbesondere bei geschwächten Patienten manifestiert werden.

Knie-Deformation

Bei Arthrose 3 der schwere nimmt das Knie an Größe zu, verformt sich. Dies kann Zu einer x-oder O-förmigen Krümmung der Beine, zum auftreten einer Hallux valgus-oder varusdeformation führen. Der Mensch fühlt sich nicht sicher, wenn er sich bewegt, sein Gang wird instabil.

Charakteristisches Knirschen

Normalerweise sorgt der glatte und elastische Knorpel für ein sanftes gleiten der Knochenoberflächen relativ zueinander. Bei Arthrose verschieben Sie sich mit Mühe, «verkettet», was das häufige auftreten spezifischer Geräusche bei der Verschiebung der Knieschützer erklärt — klicken, Knirschen, Knistern.

Einschränkung der Beweglichkeit des Kniegelenks

Die Verringerung des bewegungsvolumens im Knie ist auf das auftreten von beuge-und streckkontrakturen, Muskelkrämpfen, Knie-Deformation, Gelenkspalt-Verschmelzung zurückzuführen. Oft schränkt eine Person absichtlich die Beweglichkeit des Gelenks ein, um die schwere des Schmerzsyndroms zu reduzieren.

Diagnoseverfahren

Die primäre Diagnose wird auf der Grundlage von Beschwerden von Patienten, externen Untersuchungsergebnissen, anamnesedaten gestellt. Der Orthopäde führt eine Reihe von Tests durch, um die Muskelkraft, das bewegungsvolumen im Knie und die Empfindlichkeit zu beurteilen. Von der instrumentalen Forschung ist die Radiographie am informativsten. Auf den erhaltenen Bildern werden die randproliferationen der Knochenplatten, die sich bildenden Osteophyten und Zysten, die Verschmelzung der gelenkspalte, die subchondrale osteosklerose visualisiert.

Zur Klärung der Diagnose, Bewertung des Zustandes von Knorpel, Band-sehnen-Apparat, Nervenenden, Gefäßen werden MRT, Ultraschall oder CT durchgeführt. Nach den Indikationen wird eine Arthroskopie durchgeführt-eine Untersuchung der inneren Oberflächen des Gelenks.

Behandlung von Arthrose

Zur Therapie der deformierenden Arthrose des Kniegelenks wird ein integrierter Ansatz praktiziert. Die Behandlung zielt darauf ab, alle Symptome zu beseitigen, das bewegungsvolumen zu erhöhen, die Beteiligung an dem destruktiv-degenerativen Prozess gesunder Strukturen zu verhindern. In der akuten Phase, um die Belastung des Gelenks zu reduzieren, zeigen die Patienten das tragen von halbstarren elastischen Orthesen. In der Remission werden weiche Wärmende Bandagen verwendet, um Rückfälle zu verhindern.

Medikamentöse Behandlung

In der Therapie der Pathologie werden Medikamente in verschiedenen Darreichungsformen verwendet. Salben, Gele, Balsame sind mit leicht ausgeprägten Symptomen gut zu bewältigen. Bei moderaten schmerzhaften Empfindungen wird den Patienten die Einnahme von Tabletten, Kapseln, Dragees empfohlen. Und akute Schmerzen, starke Muskelkrämpfe können nur durch parenterale Verabreichung von medizinischen Lösungen gestoppt werden.

Gruppe von Drogen Namen von Arzneimitteln Pharmakologische Wirkung
Nichtsteroidale entzündungshemmende Mittel Diclofenac, Ketoprofen, Meloxicam, Ibuprofen, Indomethacin, Nimesulid, Xefocam Beseitigung von Schmerzen, Entzündungen, Schwellungen
Muskelrelaxantien Sirdalud, Midokalm, Baklosan Entspannung der Skelettmuskulatur
Angioprotektoren, Vasodilatatoren, Antikoagulantien Nikotinsäure, Pentoxifyllin (Trental), Euphyllin, xanthinol-nikotinat Verbesserung der Mikrozirkulation und der rheologischen Eigenschaften des Blutes
Chondroprotektoren Artra, Dona, Teraflex, Structum, Chondroxid, Alflutop Partielle Wiederherstellung des Knorpels, Beschleunigung des Stoffwechsels
Wärmende Salben Capsicam, Finalgon, Apisartron, Viprosal, Nayatox Verbesserung der Durchblutung im Kniegelenk
Präparate mit B-Vitaminen Neuromultivitis, Kombilipen, Milgamma, Pentovit Wiederherstellung der Trophik und Innervation

 

Behandlung der deformierenden Arthrose PRP-Methode

PRP-Therapie-Einführung in die Höhle des Kniegelenks des eigenen Plasmas des Patienten, angereichert mit Thrombozyten. Diese roten Blutkörperchen enthalten Wachstumsfaktoren, die Fibroblasten zur Produktion von Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin stimulieren. Eine neue interzelluläre Matrix wird aufgebaut, kleine Blutgefäße werden gebildet. Dies führt zu einer Verbesserung des Stoffwechsels und der Mikrozirkulation, zur Aktivierung der lokalen Immunität, zur Normalisierung der gewebeatmung.

Chirurgische Behandlung

Ausgeprägtes Schmerzsyndrom, Verletzung der kniefunktion, Einschränkung der Arbeitsfähigkeit — Indikationen für die Endoprothetik. Das zerstörte Gelenk wird durch ein künstliches Implantat ersetzt. Nach einer 3-monatigen Rehabilitation kann eine Person einen gewohnheitsmäßigen lebensstil führen und sogar Sport treiben. In Gegenwart von Kontraindikationen für die Endoprothetik wird Arthrodese durchgeführt-Immobilisierung des Gelenks in einer funktionell günstigen Position.

Lasertherapie

Laser-Therapie-therapeutische Wirkung auf die kniestrukturen mit geringer Intensität Strahlung des lichtbereichs mit einer festen Wellenlänge. Nach 5-10 Sitzungen verbessert die Durchblutung durch Vasodilatation, erhöht die lokale Immunität, normalisiert trophische und Innervation im Gelenk. Laserstrahlung erhöht die Anfälligkeit des Körpers für Medikamente, die bei der Behandlung von Arthrose verwendet werden, wodurch Ihre Dosierungen reduziert werden können.

Physiotherapie

Bei Exazerbation der Arthrose werden Elektrophorese oder ultraviolettphorese mit glukokortikosteroiden und Anästhetika durchgeführt, um starke Schmerzen zu lindern. Während der Remission werden den Patienten bis zu 10 Sitzungen der Magnetfeldtherapie, schockwellentherapie, UHF-Therapie, UV-Bestrahlung verabreicht. Balneolbehandlung, Anwendungen mit Ozokerit und Paraffin, Hirudotherapie, Akupunktur werden ebenfalls verwendet.

Diät

Orthopäden empfehlen Patienten mit deformierender Arthrose, Gewicht zu verlieren. Es ist notwendig, im täglichen Menü Lebensmittel mit hohem Fettgehalt und «leeren» Kohlenhydraten zu begrenzen. Es ist geräuchert, fettes Fleisch, Halbzeuge, Wurst-und Süßwaren, Gebäck aus Butter, Blätterteig. In der diätetischen Ernährung sollten fermentierte Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt, frisches Gemüse und Obst, Getreide, Nüsse Dominieren.

Heilgymnastik

Tägliche Physiotherapie und gymnastik-der effektivste Weg zur Therapie von Arthrose. In seiner Anfangsphase ersetzt die regelmäßige Durchführung von übungen die Einnahme von Analgetika und chondroprotektoren. Gelenkstrukturen werden wiederhergestellt und Schmerzen verschwinden durch Verbesserung der Durchblutung, Stärkung der Muskeln und des Band-sehnen-Apparates. Ärzte von LFK bilden einen Komplex von übungen unter Berücksichtigung der schwere des Verlaufs der Pathologie, der schwere der Symptome.

Volksmedizin

In der Phase der nachhaltigen Remission erlauben Orthopäden, reiben, Kompressen, Anwendungen, Kräutertees, Abkochungen zu verwenden. Die Verwendung von Volksheilmitteln hilft, schwache, schmerzende schmerzhafte Empfindungen loszuwerden, die nach Unterkühlung oder erhöhten Belastungen auf das Gelenk auftreten.

Besonders effektive Mehrkomponenten-Tinktur. Um es vorzubereiten, füllen Sie ein Liter-Glas in 1/2 Volumen mit frischen pflanzlichen Rohstoffen aus Löwenzahn, Meerrettich, Klette, Wegerich, Minze, Alant. Füllen Sie den Behälter vollständig mit Wodka, lassen Sie ihn für 2 Monate bei Raumtemperatur stehen. Die Tinktur wird gefiltert, in das schmerzende Knie gerieben.

Mögliche Komplikationen

In Ermangelung eines medizinischen Eingriffs nach einigen Jahren ist der Gelenkspalt vollständig mit der Entwicklung von Ankylose verbunden. Wenn sich das Gelenk in einer funktionell benachteiligten Position immobilisiert, kann sich die Person nur schwer auf Krücken bewegen. Er verliert seine Haushalts-und beruflichen Fähigkeiten, wird behindert. Der Verlauf der deformierenden Arthrose kann auch durch spontane Blutungen im Kniegelenk, reaktive Synovitis, äußere Subluxationen der Patella kompliziert sein.

Prävention und Prognose

Die Pathologie der ersten schwere eignet sich gut für eine konservative Behandlung. Bei Arthrose 2 Grad ist die Prognose aufgrund der irreversiblen Deformation der Knorpel-und Knochenstrukturen weniger günstig. Aber die Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen ermöglicht es Ihnen, eine nachhaltige Remission zu erreichen, alle Symptome zu Schwächen oder vollständig zu beseitigen. Nur die Endoprothetik wird helfen, die frühere Beweglichkeit des Kniegelenks mit Arthrose 3 Grad zurückzugeben.

Die Prävention der Krankheit besteht darin, alle Faktoren zu beseitigen, die Ihre Entwicklung provozieren. Dies ist eine geringe Motorische Aktivität, übergewicht, erhöhte Belastung, Rauchen, Alkoholmissbrauch, Mangel an Vitaminen und Spurenelementen im Körper.

Bewerten Sie den Artikel:
Insgesamt Schätzungen: 0, Durchschnitt: 0.00 von 5, Sie haben bereits eine Bewertung
Teilen Sie in sozialen Netzwerken
Kommentare zum Artikel
Es gibt noch keinen Kommentar - werde der erste