Geberden und Bouchard Knötchen: Behandlung, Symptome, Foto

Deformierende Arthrose der Hände hat bestimmte Symptome von Manifestationen, und unter Ihnen sind die charakteristischsten Knötchen Geberden und Bouchard, die knochenwucherungen an den Gelenken darstellen. In diesem Fall sind Geberden-Knoten Wucherungen an den distalen Phalangen, Bouchard – Knoten-proximale.

Warum und wie sich die Krankheit entwickelt

Eine solche Manifestation der deformierenden Arthrose der Hand tritt in der Regel bei älteren Frauen aufgrund der hormonellen Umstrukturierung in den Wechseljahren auf. Bei Männern ist es dementsprechend viel seltener.

Klare Ursachen für die ätiopathogenese dieser Pathologie im Moment nicht identifiziert, aber einige Studien zeigen die Rolle der Vererbung – klinische Manifestationen in Form von Knoten Geberden und Bouchard sind bei verwandten verschiedener Generationen gefunden. Das heißt, die Neigung zu Stoffwechselstörungen und anatomischen Merkmalen der Struktur der kleinen Gelenke wird durch bestimmte Gene übertragen, und unter dem Einfluss von provozierenden Faktoren (altersbedingte Veränderungen, Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds) entwickelt sich eine deformierende Arthrose. Auch die Bildung von Knötchen Geberden und Bouchard kann bei Patienten mit Diabetes mellitus und Pathologien des endokrinen Systems an den Fingern sein.

Es gibt eine Reihe von provozierenden Faktoren, die zum auftreten von multiplen deformierenden Läsionen der kleinen Gelenke der Hände beitragen:

  • Vererbung;
  • Wechseljahre;
  • Angeborene Merkmale der Struktur;
  • Erhöhte Aktivität von lysosomalen Enzymen;
  • Diabetes mellitus;
  • Pathologie der Schilddrüse;
  • Übergewicht;
  • traumatische Läsionen der Gelenke.

Es gibt Hinweise, dass sich die Krankheit bei Menschen bestimmter Berufe entwickeln kann, die mit der Belastung der Hände verbunden sind – bei Programmierern, Zahnärzten, Sportlern, Lehrern und anderen. Sie haben häufiger risarthrose-eine Läsion der Gelenke der großen Finger.

Degenerative und dystrophische Prozesse im Gewebe des Knorpels der kleinen Gelenke der Hände führen zu einer Abnahme der Produktion der natürlichen Schmierung, was zu einer Dysfunktion des Knorpels aufgrund des Verlustes Ihrer Elastizität führt. Die Reibung der betroffenen Gelenkflächen verursacht Verletzungen, entwickelt sich eine aseptische Entzündung mit begleitenden Symptomen, insbesondere die Freisetzung von pathologischen Gelenkflüssigkeit, die die Taschen der Gelenke ausbreitet, was Ihre Deformation und Schmerzen in den Händen verursacht.

Symptome

Geberden Knoten mit Läsionen der Gelenke der Hände in 30% der Beobachtungen können ohne ausgeprägte Symptome gebildet werden. Die Pathologie betrifft zuerst die Rückseite der nagelphalangen der Zeigefinger und Mittelfinger. Es ist charakteristisch, dass sich die Verformung gleichzeitig symmetrisch entwickelt. Ihre Größe kann von reiskörnern bis zu großen Erbsen reichen.

Die Symptomatik entwickelt sich wie folgt:

  1. Geberden-Knötchen erscheinen mit der Bildung von Schwellungen und Hyperämie der Haut an der Stelle der Entzündung. In den Gelenken spürt der Patient Schmerzen und ein brennendes Gefühl.
  2. Die Krankheit ist chronisch, mit periodischen Exazerbationen, die durch starke pochende Schmerzen gekennzeichnet sind, die Bildung einer Blase auf der mit Flüssigkeit gefüllten Haut. Nach einer unabhängigen öffnung der Blase nimmt der Schmerz ab.
  3. Wenn sich die Blasen auf der Haut nicht öffnen, dehnt sich die akute Periode um mehrere Wochen, manchmal um mehrere Monate aus. Im Laufe der Zeit werden die Schmerzen reduziert, Schwellungen und Hyperämie der Haut verschwinden. Die gebildeten Knoten von Geberden und Bouchard sind dicht und schmerzlos.
  4. Mit dem Fortschreiten tritt allmählich eine Verformung der Gelenke und eine Einschränkung Ihrer Beweglichkeit auf. Wie eine solche Hand aussieht, können Sie auf dem Foto sehen. Periodisch gibt es eine Verschlimmerung der Krankheit.

Bouchard-Knoten bilden sich langsam, ohne eine helle Klinik.

  1. Boucharov-Knoten an den Gelenken in der Nähe der Handfläche befinden sich auf den seitlichen Gelenkflächen.
  2. Die Finger werden wie eine Spindel.
  3. Im Laufe der Zeit werden die Gelenke straff, obwohl Sie keine Schmerzen verursachen.

Diese Pathologie betrifft nicht die inneren Organe und Systeme des Patienten, aber die Schmerzen in der akuten Periode und die Einschränkung der Beweglichkeit der Finger mit Ihrer Deformation beeinflussen die Lebensqualität stark. In Ermangelung von Hilfe kann zu einem vollständigen Verlust der Bewegung in den Händen führen.

Im Falle der Entwicklung von risatrose, wenn sich die Belastung des Daumens entwickelt, kann die Krankheit mit Schmerzen und Knirschen an der Basis der Handfläche beginnen.

Wenn Symptome von Schmerzen, Schwellungen und Rötungen des Daumens auftreten, sollten Sie die beginnende multiple Arthrose von Gicht und Psoriasis-Läsionen unterscheiden.

Diagnose und Behandlung

In der Regel reicht eine visuelle Untersuchung bei ärztlicher Beratung und anschließender Fluoroskopie aus, um eine Diagnose zu stellen. Das Bild zeigt einen verengten Gelenkspalt und eine Verformung der Handknochen.

Neben der Röntgenuntersuchung wird ein allgemeiner Bluttest und eine rheumoprobe verordnet. In der Regel bleiben die Blutwerte bei dieser Krankheit innerhalb der normalen Grenzen, wenn also erhöhter ROE, seromukoid, das Vorhandensein von C-reaktivem Protein festgestellt wird, ist dies ein Grund für zusätzliche diagnostische Studien.

Medikamentöse Behandlung

Von den Knötchen Geberden und Bouchard werden während der Behandlung der hauptpathologie befreit. Die Therapie der nodulären Arthrose der Finger zielt darauf ab, den Knorpel der Gelenke wiederherzustellen. Die Behandlung von Arthrose der kleinen Gelenke der Hände ist Komplex und beinhaltet die obligatorische Ernennung von chondroprotektoren – Substanzen mit verlängerter Wirkung, die zur Wiederherstellung des Gelenkknorpels beitragen. Dazu gehören Medikamente mit Chondroitin und Glucosamin, die die Degeneration des Knorpels verlangsamen und die Beweglichkeit der Gelenke verbessern. Glucosamin hat zusätzlich eine analgetische Wirkung.

Der Arzt verschreibt auch Vasodilatatoren-Theonicol und Trental – zur Verbesserung der Durchblutung der Gelenke, und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente-Medikamente Diclofenac, Ibuprofen, Indomethacin in Form von Tabletten oder Injektionen.

Für die lokale Aktion werden Salben mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Substanzen in der Zusammensetzung, zum Beispiel fastum-Gel, Dolgit, Voltaren-Gel und andere verschrieben. Die therapeutische Substanz dringt in Weichteile und Gelenke ein und erleichtert den Zustand des Patienten, lindert Schmerzen und Schwellungen.

Ein ausgeprägtes schmerzsymptom kann ein Hinweis auf physiotherapeutische Methoden sein. Patienten mit Läsionen der Hände empfehlen Heilschlamm und Paraffinbäder. Eine gute Wirkung kann eine schonende Massage und spezielle übungen der Heilgymnastik haben.

Patienten mit schweren und anhaltenden Entzündungen werden Plaquenil – Immunsuppressiva verschrieben, deren Behandlung in der Regel lang ist – von sechs Monaten bis zu einem Jahr.

Volksheilmittel

Knötchen Läsion kann auch mit einigen Volksmedizin behandelt werden, zum Beispiel, Bishofit – eine Substanz, die bei der Gewinnung und Verarbeitung von öl erhalten wird. Es ist in Form eines Gels erhältlich. Die Therapie ist wie folgt:

  • Bishofit ist mit einer medizinischen Bandage getränkt, die an jedem Finger mit Geberden-und Bouchard-Knoten gewickelt wird. Danach wird die Bürste mit Polyethylen umwickelt und ein baumwollfäustlingshandschuh wird darüber getragen;
  • Diese Kompresse hält nicht weniger als zwei Stunden, wird jeden zweiten Tag für zwei Monate wiederholt.

Unter den volksrezepten sind Kompressen mit geriebenem Gemüse, zum Beispiel mit grünen kartoffelknollen oder Zwiebeln, gemischt mit Kreide und Kefir, gekennzeichnet.

Obwohl multiple Arthrose der Hände nicht die inneren Organe und nicht als eine sehr ernste Pathologie, die Bildung von Knötchen Geberden und Bouchard ärgert Patienten, verformen das Aussehen der Hände und führt zur Blockierung Ihrer Bewegungen, die die Arbeit stark beeinträchtigen können, die Lebensqualität, führen zu Behinderungen. Aus diesem Grund muss noduläre Arthrose bei den ersten Anzeichen eines Problems mit den kleinen Gelenken der Hände diagnostiziert und behandelt werden.

Bewerten Sie den Artikel:
Insgesamt Schätzungen: 0, Durchschnitt: 0.00 von 5, Sie haben bereits eine Bewertung
Teilen Sie in sozialen Netzwerken
Kommentare zum Artikel
Es gibt noch keinen Kommentar - werde der erste