Akromial-Schlüsselbein-Arthrose: Symptome, Diagnose und Behandlung

Im menschlichen Körper-viele versteckte Gelenke, deren Funktionen unsichtbar sind. So verbindet sich das Schulterblatt mit dem Schlüsselbein durch bewegliches Gelenk. Die Hauptrolle dieses Gelenks besteht darin, die Arme nach oben zu heben und die Amplitude der Bewegungen in der Schulter zu erhöhen. Manchmal gibt es eine altersbedingte oder traumatische Degeneration der Gelenkflächen des akromioklavikulargelenks, was zu einer unangenehmen Krankheit führt-Arthrose. Als Folge der Krankheit ist die Funktion der oberen Extremität stark gestört, was die Lebensqualität der Kranken Person ernsthaft beeinträchtigt.

Ursachen, Anatomie und Biomechanik Probleme

Die Bewegungen, die mit dem Aufstieg der oberen Extremitäten verbunden sind, werden vom Schultergelenk, dem Schulterblatt und dem Schlüsselbein durchgeführt. Diese knochenformationen bilden verschiedene Gelenke in der Aktivität. Knapp oberhalb des Humerus befindet sich ein Akromion-ein halbrunder Prozess des Schulterblattes. Durch sein Distales Ende wird es mit dem proximalen Teil des Schlüsselbeins verbunden. Dieser Ort wird allgemein als akromial-schlüsselbeingelenk bezeichnet. Neben den Knochenstrukturen sind Bänder und Knorpelgewebe im Bereich der Verbindung vorhanden. Letztere bildet eine Kapsel um das Gelenk herum, aber innerhalb der Synovialflüssigkeit gibt es praktisch keine, da das Volumen der Gelenkbewegungen begrenzt ist.

Für die volle Funktion des Gelenks genügt der Inhalt des Hohlraums eines ziemlich dichten Knorpelgewebes. Aus verschiedenen Gründen wachsen die Knochenstrukturen jedoch, es gibt Wucherungen (Osteophyten), was zum auftreten klinischer Symptome der Krankheit führt. Der genaue Faktor, der zur Arthrose des akromioklavikulargelenks führt, wurde nicht identifiziert, aber es gibt Situationen, die das auftreten der Krankheit provozieren. Dazu gehören:

  • Gewichtheben;
  • lange Arbeit mit erhobenen Händen;
  • Erbliche Merkmale der Knochen-Knorpel-Verbindung (Schwäche des bandapparates, Unterentwicklung von Chondrozyten);
  • Verletzungen des AC-Schlüsselbein-Bereich;
  • Systemische Erkrankungen des Bindegewebes (Lupus, rheumatoide Arthritis);
  • übertragene Operationen in derselben Zone;
  • Schlafgewohnheit, indem Sie den gebeugten arm unter den Kopf legen.

Die größte Bedeutung bei der Entwicklung der Arthrose des akromioklavikulargelenks hat eine professionelle hohe Belastung des schulterbereichs. Betroffen von der Krankheit sind demnach überwiegend Menschen über 35 Jahre, die über einen längeren Zeitraum in folgenden berufen tätig waren:

  • Gewichtheber;
  • Bodybuilder;
  • Schweisser;
  • Leichtathleten, die mit Balken oder Querbalken trainieren;
  • Bergarbeiter;
  • Andere Spezialitäten, bei denen die Hände im erhöhten Zustand einer maximalen Belastung ausgesetzt sind (Elektriker, Trainer, Boxer usw.).

Die unmittelbare Hauptursache für das auftreten klinischer Symptome ist der Ersatz des beweglichen Knorpelgewebes durch statische Knochenstrukturen. Es gibt Osteophyten, die die ohnehin magere gelenkaktivität begrenzen. Akromial-Schlüsselbein-Arthrose bildet sich über einen langen Zeitraum, so dass die Pathologie bei Beginn schmerzhafter Empfindungen weit Fortgeschritten ist.

Die wichtigsten Symptome und klinischen Manifestationen

Die Krankheit entwickelt sich langsam. Die ersten Symptome treten allmählich auf, normalerweise auf der Höhe schwerer körperlicher Anstrengung. Für eine lange Zeit zahlt der Patient keine Aufmerksamkeit auf Sie, aber unangenehme Anzeichen von Dysfunktionen im Gelenk Fortschreiten. Zu den wichtigsten Symptomen, die die Arthrose des akromioklavikulargelenks charakterisieren, gehören:

  • Schmerzen im Schulterbereich;
  • Ausstrahlung von schmerzhaften Empfindungen in arm, Hals und Schulterblatt;
  • Die Möglichkeit, die Hände nach oben zu heben, wird stark eingeschränkt;
  • Der Schlaf ist gestört, da sich die Schmerzen in der Rückenlage verstärken;
  • Es gibt Reizbarkeit, Depression;
  • Der gesamte Obere Schultergürtel leidet: Steifheit der Bewegungen, Einschränkung der Funktion der Extremität wird gebildet. Dramatisch verschlechtert sich die Lebensqualität.

Das Hauptsymptom der akromioklavičnogo Arthrose-Schmerzen. Es erscheint zunächst nur in der Höhe der körperlichen Aktivität oder beim heben der Arme nach oben. Dann wird es konstant und verstärkt sich mit den geringsten Bewegungen. Der Mensch kann nicht mit den einfachsten Alltagssituationen fertig werden:

  • Die Arme verschränken;
  • Heben Sie Sie so hoch wie möglich;
  • Schlafen auf der betroffenen Seite;
  • Heben Sie die Tasche auch mit geringem Gewicht;
  • Das Baby auf die Schultern legen;
  • Führen Sie eine Drehung der Kranken Hälfte des Rumpfes zur Seite aus.

Die größten Probleme sind das Problem mit dem einschlafen. Schmerzhafte Empfindungen nehmen stark zu, was eine ständige Einnahme von Analgetika erfordert. Tödliche Komplikationen bei akromioklavikulargelenk Arthrose nicht auftreten. Starke anhaltende Schmerzen und Einschränkungen der täglichen Bewegungen verursachen jedoch ernsthafte Schwierigkeiten und verschlechtern die Lebensqualität. Der höchste Grad des Problems, das die Krankheit liefern kann, ist die völlige Unfähigkeit, den betroffenen arm zu heben.

Wenn wir die Merkmale des Krankheitsverlaufs aufgrund verschiedener Ursachen vergleichen, dann gibt es ein Muster. Am günstigsten und langsam Fortschreiten die Symptome bei degenerativen und dystrophischen Prozessen im Gelenk aufgrund von involutionären Veränderungen. Bei Sportlern, insbesondere mit erhöhtem Körpergewicht, sind die Schmerzen deutlich weniger ausgeprägt als die Einschränkungen der Funktion der Extremität. Am ungünstigsten ist die Pathologie, die mit traumatischen Verletzungen und früheren Operationen verbunden ist. Ebenso schwer, aber effektiv behandelbar, treten die Symptome bei systemischen Erkrankungen des Bindegewebes auf.

Schwierigkeiten bei der Diagnose

Bei typischen Symptomen ist es nicht zu schwierig, das Problem zu vermuten, es ist schwieriger, von den Positionen der evidenzbasierten Medizin zu handeln, dh das anatomische Substrat der Krankheit zu identifizieren. Direkt sind die Knochenfragmente des akromions und des Schlüsselbeins in den am weitesten fortgeschrittenen Stadien betroffen, wenn die Behandlung auf die Linderung der Symptome abzielt. Zunächst betreffen die Veränderungen Knorpelgewebe und das auftreten von kleinen Osteophyten. Daher sollte eine vollständige Palette von diagnostischen Maßnahmen umfassen:

  • Blutuntersuchung, um den systemischen Prozess auszuschließen;
  • Röntgenaufnahme der Schulter – ein erfahrener Arzt kann eine Abnahme des Abstandes zwischen dem distalen Ende des Schulterblattes und dem Schlüsselbein bemerken;
  • Computertomographie – alle Feinheiten der Veränderungen im Knochengewebe sind sichtbar;
  • MRT - ermöglicht es Ihnen, die Pathologie von sehnen, Knorpel und Knochen zu beurteilen;
  • Densitometrie - um altersbedingte Osteoporose zu erkennen.

Alle Fragen werden nur von der magnetresonanzuntersuchung entfernt. Deutlich sichtbar ist die Zerstörung der Gelenkkapsel, Verringerung der Menge an Knorpelgewebe in der gelenkhöhle, randknochen Proliferation.

  • Für die Differentialdiagnostik wird die Heranziehung von ärzten der folgenden Fachrichtungen gezeigt:
  • Der Therapeut-das primäre Glied, die Organisation des diagnostischen Prozesses;
  • Rheumatologe-Ausnahme der systemischen Natur der Läsion;
  • Neurologe-Bewertung des Zustandes der oberen Extremität und Ernennung einer konservativen Behandlung;
  • Traumatologe-Bestimmung der Indikationen für die operative Korrektur und Durchführung chirurgischer Manipulationen;
  • Arzt (Lehrer) LFK – Entwicklung von individuellen übungen zur Aktivierung der Wiederherstellungsprozesse im Gelenk.

Nur die Zusammenarbeit von Spezialisten wird es ermöglichen, effektive Aktivitäten für die vollständige Diagnose und Behandlung von Arthrose des akromioklavikulargelenks zu etablieren. In einigen Fällen gibt es eine Unterschätzung der Bedeutung von Schäden in diesem Gelenk, was zu einer verspäteten Diagnose und einer langen Periode von schmerzhaften Symptomen für den Patienten führt.

Behandlung und Rehabilitation

Konservative Therapiemethoden können die Krankheit nicht vollständig heilen. Diese Art der Hilfe für den Patienten ist jedoch wirksam in Bezug auf die Kontrolle der Symptome der Krankheit. Es ist möglich, die Manifestationen der akromioklavičnogo Arthrose zu entfernen, das Fortschreiten der Knochen-Knorpel-Veränderungen zu stabilisieren. Die Grundprinzipien der Behandlung können wie folgt dargestellt werden:

  • Effektive Anästhesie-NSAIDs und einfache Analgetika, intraartikuläre Blockaden werden verwendet;
  • Verbesserung des Blutflusses im Gelenkbereich-periphere Vasodilatatoren werden verwendet;
  • Entzündungshemmende Behandlung-Hormone werden parenteral mit einem kurzen Kurs und intraartikulärer Verabreichung verwendet;
  • Therapie mit chondroprotektoren-Wiederherstellung von Knorpelgewebe;
  • Medikamente zur äußerlichen Anwendung-erhöhen die Wirksamkeit von systemischen Mitteln;
  • Massage, Akupunktur.

Wenn der gesamte Komplex von konservativen Methoden unwirksam ist, wird eine chirurgische Korrektur der Arthrose durch die Zunahme der klinischen Symptome durchgeführt.

Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Medikamente, den Verlauf der Behandlung und die wichtigsten Dosierungen für verschiedene Arten der Abgabe des Medikaments an den betroffenen Bereich.

Das Medikament ist eine Art Therapie Äußerlich Systemisch
NSAIDs In Form von Salbe und Gel 2 mal am Tag. Ketoprofen, Orthophen und Nimesulid werden Häufig verwendet Intramuskulär nicht mehr als 5 Tage-Ketorolac, Diclofenac (bis zu 150 mg pro Tag), dann die orale Einnahme von Tabletten in der halben Dosis. Bei Problemen mit dem Verdauungstrakt – Nimesulid 200 mg pro Tag oder rektale Verabreichung des Medikaments. Der Allgemeine Verlauf der Therapie - bis zu 1 Monat
Lokalanästhetikum In Kombination mit NSAIDs (in der Regel verwendet Lidocain) Nicht anwendbar
Hormone Nicht anwendbar Intravenös mit einem kurzen Kurs, in der Regel Prednisolon in einer Dosis von 90-120 mg. Dauer — nicht mehr als 5 Tage
Chondroprotektoren Parallel zu NSAIDs oder isoliert. Chondroitin oder Glucosamin wird angewendet Lange nach innen. Die Wirkung der Therapie bei Arthrose des akromioklavikulargelenks ist nicht bewiesen. Die Durchschnittliche Dosis beträgt 1000 mg Chondroitinsulfat pro Tag, der Kurs beträgt bis zu 12 Monate oder mehr
Einfache Analgetika Nicht anwendbar Für schnelle Schmerzlinderung, parenteral oder intern. Medikamente der Wahl in Gegenwart von ulzerativen Defekten der Magenschleimhaut. Metamizol oder Paracetamol wird verwendet. Die Durchschnittliche Dosis beträgt bis zu 1500 mg pro Tag für AnalGin und 3000 mg für Paracetamol

 

In der klinischen Praxis werden in der Regel mehrere Medikamente aus verschiedenen Gruppen mit unterschiedlichen verabreichungsmethoden kombiniert. Intraartikuläre Mittel werden aktiv zusammen mit Medikamenten im inneren verwendet. Chondroprotektoren werden oft bei akromioklavikulargelenkarthrose verschrieben. Studien, die die Wirksamkeit von Medikamenten der Gruppe Chondroitin und Glucosamin beweisen, wurden jedoch bei Erkrankungen dieses Gelenks nicht durchgeführt.

Chirurgische Korrektur wird in Gegenwart von Osteophyten in einer großen Anzahl und Zerstörung des Knochengewebes des distalen Endes des akromions und des proximalen Teils des Schlüsselbeins gezeigt. In der Regel wird das Schleifen von Knochenstrukturen durchgeführt, um den Abstand zwischen Ihnen zu erhöhen. Es entsteht ein Falsches Gelenk, das mit Bindegewebe gefüllt ist. Seine Funktion reicht für schulterbewegungen ohne schmerzhafte Empfindungen aus. Die Operation wird sowohl auf offene Weise als auch durch endoskopische Technik durchgeführt.

Prognose

Da Pathologie mit der Erfüllung von Arbeitspflichten verbunden ist, bedeutet die Prävention von Arthrose einen Wechsel der täglichen Arbeit. Wenn eine professionelle Neuausrichtung nicht möglich ist, wird die Hauptaufgabe die Früherkennung der Pathologie sein. Jede Episode von Schmerzen beim heben der Hände nach oben, insbesondere bei körperlicher Anstrengung (das Kind in die Hände nehmen, eine Tasche tragen, das heben von Turngeräten), sollte nicht unbemerkt bleiben. Wenn der Schmerz regelmäßig, aber noch erträglich geworden ist, ist es notwendig, MRT mit dem ersten auftreten von unangenehmen Empfindungen durchzuführen. Diese Studie wird es ermöglichen, den Zustand der Knochen-und knorpelstrukturen im Detail zu untersuchen, um die Situation zu beurteilen.

Eine rechtzeitige Behandlung wird die gewebezerstörung aussetzen und erheblich verlangsamen, was die Verträglichkeit der Krankheit leicht macht und wenig Einfluss auf die Lebensqualität hat. Zu schweren Komplikationen führt die Pathologie des akromioklavikulargelenks nicht. Die Prognose wird immer günstig sein.

Bewerten Sie den Artikel:
Insgesamt Schätzungen: 0, Durchschnitt: 0.00 von 5, Sie haben bereits eine Bewertung
Teilen Sie in sozialen Netzwerken
Kommentare zum Artikel
Es gibt noch keinen Kommentar - werde der erste