Arthrose der Wirbelsäule: Hals, Brust und Lendenwirbelsäule

Patienten mit Arthrose der Wirbelsäule wenden sich an ärzte mit Beschwerden über Rückenschmerzen, sowohl in Ruhe als auch beim gehen. Unangenehme Empfindungen werden normalerweise von Crunches, Klicks, eingeschränkter Mobilität begleitet. Arthrosen 1, 2 Schweregrade eignen sich gut zur konservativen Behandlung. Und bei schweren Schäden an den Gelenken der Wirbelsäule werden chirurgische Operationen durchgeführt.

Allgemeine Beschreibung der Krankheit

Arthrose der Wirbelsäule — degenerative-dystrophischen Erkrankungen, die durch die primäre Läsion Knorpel entlang der knöchernen Strukturen. Sie werden dichter, dünner und Risse erscheinen auf Ihrer Oberfläche. Jetzt verschieben sich die Knorpel nicht reibungslos, sondern Klammern sich aneinander, was zu noch größeren Schäden führt.

Allmählich werden Bänder und periartikuläre Muskeln in den Prozess involviert. Knochengewebe wächst mit der Bildung von Osteophyten. Sie reizen die Weichteile, provozieren Entzündungen, quetschen die Blutgefäße und Nervenwurzeln.

Entwicklungsstadium

Die Stadien der Arthrose der Wirbelsäule werden durch Radiographie festgelegt. Jeder von Ihnen ist durch seine eigenen klinischen Manifestationen gekennzeichnet. Oft kann der Arzt nach der Beschreibung der Symptome, die ihn stören, das eine oder andere Stadium und den Schweregrad der wirbelarthrose mit hoher Genauigkeit annehmen.

Stadium der Arthrose der Wirbelsäule Klinische und röntgenzeichen
Beste Es gibt schwache Beschwerden im Rücken bei körperlicher Anstrengung, die nach einer kurzen Pause verschwinden. Auf Röntgenbildern werden keine Anzeichen von Arthrose nachgewiesen
Zweit Es gibt erste leichte Schmerzen, die sich bei Bewegung, Neigung oder Wendungen des Gehäuses verstärken. Gelenkknorpel wird zerstört, auf Röntgenbildern sind randknochenwucherungen sichtbar
Dritte Der Schmerz wird konstant, erlischt nicht in der Nacht, die Beweglichkeit ist eingeschränkt. Infolge der Verletzung der Ernährung des Gewebes Schwächen die Bänder und Muskeln. Im Bereich der betroffenen Gelenke bilden sich mehrere Osteophyten
Der vierte Die Intensität der Schmerzen nimmt aufgrund der teilweisen oder vollständigen Immobilisierung der Gelenke in einem der Teile der Wirbelsäule leicht ab. Auf Röntgenbildern werden eine starke Ausdünnung des Knorpels, umfangreiche zerstörungsherde visualisiert

 

Arten von Arthrosen

Arthrosen sind primär und entwickeln sich vor dem hintergrund von ursprünglich gesunden knorpelgeweben. Sekundäre Pathologien treten vor dem hintergrund bereits vorhandener Erkrankungen oder Verletzungen der bandgelenke auf. Auch Arthrosen werden je nach Lokalisation der geschädigten Knorpel-und Knochenstrukturen klassifiziert.

Zone der Lendenwirbelsäule

Die bandgelenke sind besonders Häufig von Arthrose aufgrund von erhöhten Belastungen betroffen. Die Pathologie wird bei Büroangestellten, Ladern, Menschen, die sich mit Gewichtheben beschäftigen, diagnostiziert. Es ist gekennzeichnet durch ziehen, dumpfe Schmerzen während der Remission, akut, durchdringend-während eines Rückfalls. Sie sind nicht eindeutig lokalisiert, sondern erstrecken sich auf die Hüften, das Gesäß.

Bereich der Brustwirbelsäule

Die Gelenke in der Brust sind eher selten von Arthrose betroffen. Sie sind wenig in der Bewegung beteiligt, und ein Teil der entstehenden Lasten übernimmt einen starken rippenkörper. Aber es ist in der brustpathologie die spezifischsten klinischen Manifestationen, die die Diagnose etwas erschweren. Rückenschmerzen treten nicht nur beim bewegen auf, sondern auch beim niesen, lautem lachen, Husten. Es wird im Bereich des Herzens gefühlt, so dass Patienten mit Arthrose oft einen Termin mit einem Kardiologen vereinbaren.

Zervikale Abteilung

Besonders schwer ist die Arthrose der bandgelenke im Halsbereich. Deformierte Knochenstrukturen verletzen die wirbelarterien, was zu einer unzureichenden Sauerstoffversorgung des Gehirns führt.

Neben Schmerzen im Nacken und Nacken gibt es blutdrucksprünge, Schwindel, seh-und Hörstörungen.

Rippenkreuz Arthrose der Brust

Arthrose der rippen-wirbeltiere und rippen-Kreuzgelenke, die in der Brust lokalisiert ist, wird selten diagnostiziert. Es entwickelt sich als Folge der Abnutzung von Knorpelgewebe, Stoffwechselstörungen, dystrophischen Veränderungen der Struktur der Bandscheiben. Führende Symptome der Pathologie-Verletzung der Haltung (slouch), Kurzatmigkeit, ein Gefühl von Mangel an Luft beim einatmen, erhöhte Körpertemperatur.

Arthrose der bogenförmigen Gelenke

Arthrose der arcotrozessgelenke (Spondyloarthrose) wird oft mit Spondylose oder Osteochondrose kombiniert, einschließlich seiner Komplikationen — protrusionen, Bandscheibenvorfälle. In 90 % der Fälle wird die Pathologie bei Patienten gefunden, die älter als 60 Jahre sind. Klinisch manifestiert sich Spondyloarthrose durch Subluxationen der Arc-prozessgelenke, starke Schmerzen, Steifheit der Bewegungen.

Ursachen der Krankheit

Arthrose der Wirbelsäule entwickelt sich oft als Folge der natürlichen Alterung des Körpers. Die Regenerationsprozesse verlangsamen sich, so dass mikrotraumatisierte Knorpel keine Zeit haben, sich zu erholen. Zu den prädisponierenden Faktoren gehören angeborene Anomalien, Schwäche des Band-sehnen-Apparates sowie Kyphose, Skoliose, Plattfüße.

Osteochondrose, Osteoporose, Spondylolisthesis, Atherosklerose, endokrine und rheumatische Pathologien, Durchblutungsstörungen können eine Arthrose der interstitiellen Gelenke auslösen.  Manchmal beginnen Knorpel nach Verletzungen oder chirurgischen Eingriffen zu brechen.

Symptome der Pathologie

In der Anfangsphase der Entwicklung manifestiert sich die Pathologie nicht. Eine Person nimmt leichte Rückenbeschwerden für Muskelermüdung, die nach einem Arbeitstag Auftritt. Wenn die knorpelverlegung der bandgelenke zerstört wird, verstärken sich die Schmerzen. Provozieren Ihr Aussehen kann jede plötzliche Bewegung, Gewichtheben, längerer Aufenthalt in einer Position des Körpers.

In der 2-Stufe der Arthrose, wenn der Kopf oder das Gehäuse gedreht wird, hören Sie Klickgeräusche, pohrustanie aufgrund der Verschiebung der Knochenoberflächen. Die Steifheit der Bewegungen ist besonders in den Morgenstunden ausgeprägt, ebenso wie eine leichte Schwellung der Haut im Bereich der beschädigten Gelenke.

Diagnose

Die Gründe für die Erstdiagnose sind externe Untersuchungsdaten und Anamnese, Beschwerden des Patienten. Zur Klärung werden instrumentaluntersuchungen durchgeführt:

  • Röntgenaufnahme der Wirbelsäule;
  • MRT oder CT der Wirbelsäule;
  • MRT-Gefäße;
  • Duplex-scan der Kopf-Hals-Arterien;
  • Msct-Angiographie.

Informative und diagnostische Blockaden. Wenn in den Bereich der betroffenen Gelenke injizierbare Lösungen von glucocorticosteroiden und Novocain verabreicht werden, Schwächen die Schmerzen oder verschwinden vollständig.

Wie man Arthrose der Wirbelsäule behandelt

Arthrose der Wirbelsäule kann nur durch eine lange komplexe Behandlung beseitigt werden. Es zielt darauf ab, Schmerzen und Steifheit zu lindern, die Belastung der Wirbelsäule zu optimieren und die Ausbreitung der Pathologie auf gesunde Gelenke zu verhindern.

Medikamentöse Therapie

Schnell loszuwerden Schmerzen ermöglicht die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Mitteln. Besonders wirksame Medikamente mit den Wirkstoffen Nimesulid, Meloxicam, Indometacin, diclofenac, Ibuprofen.

In die therapeutischen Systeme können solche Medikamente einbezogen werden:

  • Angioprotektoren, Antikoagulanzien, PDE — Euphyllin-Inhibitoren, Pentoxifyllin, xanthinol-nikotinat;
  • Muskelrelaxantien-Midokalm, Sirdalud, Baklosan;
  • Medikamente mit B-Vitaminen-Kombilipen, Milgamma, Neuromultivitis.

Patienten werden systemische chondroprotektoren (teraflex, Dona, Artra) für die partielle Wiederherstellung von Knorpelgewebe, Stärkung der Bänder, Hemmung des degenerativen Prozesses verschrieben.

Physiotherapie

Bei spinaler Arthrose werden insbesondere amplipuls, Diadynamische Ströme, Ultraschall sowie Elektrostimulation empfohlen. In der Behandlung werden Magnetfeldtherapie, Laser-Therapie, Schock-Wellen-Therapie, Anwendungen mit Schlamm, Paraffin, Ozokerit verwendet. Um akute Schmerzen zu beseitigen, wird eine Elektrophorese mit glukokortikosteroiden, Anästhetika, Analgetika durchgeführt.

Korrektur des Lebensstils

Während der Behandlung der Krankheit ist es erforderlich, Anpassungen an den üblichen lebensstil vorzunehmen. Es ist notwendig, die Belastung der betroffenen Arthrose der Wirbelsäule zu reduzieren, einschließlich durch das tragen von orthopädischen Geräten. Dies sind Schanzenhalsbänder, halbstarre elastische Orthesen, Wärmende Bandagen aus natürlicher Wolle.

Körperkultur

Eine individuelle Reihe von übungen wird von einem Arzt der LFK unter Berücksichtigung der Lokalisation und schwere der Arthrose, der schwere der Symptome zusammengestellt. Er ist in den ersten Sitzungen anwesend, um den Patienten die richtige Dosierung von Lasten beizubringen. Nur so ist es möglich, das muskelgerüst des Rückens zu stärken und eine noch größere mikrotrauma des Knorpels zu verhindern. Nach einiger Zeit können Sie zu Hause unter Berücksichtigung der medizinischen Empfehlungen trainieren.

Diät

Diät bezieht sich nicht auf unabhängige Behandlungen für Arthrose der Wirbelsäule. Die Ausnahme ist das Vorhandensein von übergewicht bei Patienten. Ihnen wird empfohlen, Gewicht zu verlieren zum entladen foramina, der Wirbelgelenke. Dazu sollten Sie im täglichen Menü Wurst-und Süßwaren, halbfertige Milchprodukte mit fettarmen Produkten, frischem Gemüse und Obst ersetzen.

Chirurgischer Eingriff

Die Unwirksamkeit der konservativen Behandlung ist ein Indiz für einen chirurgischen Eingriff. Es zielt darauf ab, den Durchmesser der bandlöcher und des Wirbelkanals zu erhöhen. Zwischen den Dornfortsätzen der Arthrose geschädigten Wirbel werden Implantate zur Entlastung der bandgelenke installiert. Es hilft auch, die Spannung der Bänder zu erhöhen, den fibrösen Ring zu stabilisieren.

Folk, unkonventionelle Methoden

Arthrose der Wirbelsäule schreitet schnell voran und provoziert die Entwicklung schwerer Komplikationen. Daher ist es unpraktisch, mit unkonventionellen Methoden und Volksheilmitteln zu Experimentieren, die im besten Fall keine gesundheitlichen Schäden verursachen.

Mögliche Komplikationen

Zervikale Arthrose ist gefährlich hohe Wahrscheinlichkeit der Entwicklung des wurzelsyndroms, manifestiert sich durch Veränderungen der Empfindlichkeit, Verlust von Reflexen. Und wenn die Spondyloarthrose fortschreitet, entstehen Paresen, Parästhesien, Muskelkontrakturen. Im Endstadium der Arthrose jeder Lokalisation findet eine Immobilisierung der Gelenke statt.

Prävention und Prognose

Die Prognose ist günstig, wenn die Therapie in den Anfangsstadien der Arthrose der Wirbelsäule durchgeführt wird. Schwere Schäden können nur durch chirurgische Behandlung beseitigt werden. Danach besteht die Möglichkeit eines Rückfalls der Pathologie in benachbarten wirbelsäulensegmenten.

Die Prävention der Pathologie besteht darin, die Faktoren, die Ihre Entwicklung provozieren, von der üblichen Lebensweise auszuschließen. Dies ist eine geringe Motorische Aktivität, erhöhte Belastung der Wirbelsäule, Rauchen, häufige Unterkühlung.

Bewerten Sie den Artikel:
Insgesamt Schätzungen: 0, Durchschnitt: 0.00 von 5, Sie haben bereits eine Bewertung
Teilen Sie in sozialen Netzwerken
Kommentare zum Artikel
Es gibt noch keinen Kommentar - werde der erste